Vollzeit-Job

Ich hatte ja beim letzten mal kurz angerissen, dass ich es bei meiner universitären Ausbildung nicht gerade eilig hatte! Um genau zu sagen, habe ich doch fast 8 Jahre studiert!!! Klingt echt viel und auch wenn es abgedroschen ist, die Zeit verging wirklich schnell.
Auch wenn ich viel Freizeit während des Studiums hatte, war ich nicht faul oder so. Ich habe jetzt immerhin zwei Abschlüsse und ich habe in der Zeit immer einen Nebenjob gehabt, der manchmal sogar, mehr Zeit als das Studium in Anspruch genommen hat. Ich habe also auch schon immer Geld verdient, mal so viel, dass es locker für einen Urlaub in den USA gereicht hat und mal weniger, so dass ich mir höchstes ein Buch über Amerika bei den Kleinanzeigen Erlangen kaufen konnte.
Jetzt ist die schöne Studienzeit endgültig vorbei und ich bin auf der Suche nach einem richtigen Vollzeit-Job mit Verantwortung und allem was sonst noch dazugehört. Das macht mir schon ein bisschen Sorgen! Bis jetzt war es ja immer so, dass ich ja "nur" der Student war, der bei Fehlern ein bisschen kritisiert wurde und gut war es. Seinen Job verlieren konnte man dabei im Grund nicht. Und nun muss ich das Ganze wohl etwas ernster nehmen, muss aufpassen, was man zum Chef sagt, zu den Kollegen usw. Das wird eine echte Umstellung! Aber erst einmal muss ich einen Job bekommen, was zur Zeit kein Selbstläufer zu werden scheint! Wünscht mir Glück!

13.10.11 10:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen